Social Media:





Baesuballo openoue ato Tokyo Domo

Die MLB ist in die neue Saison gestartet. Noch vor dem
traditionellen Opener am Montag, hat Bud Selig zwei der
populäreren Teams nach Tokio geschickt um erneut
Werbung zu machen. In einer 2-Spiele-Serie stehen sich
die A´s und die BoSox im gigantischen Tokio Dome
gegenüber. Leider hab ich vom ersten Spiel kein bewegtes
Bild gesehen (beide finden, strategisch etwas ungünstig,
um 11 Uhr unserer Zeit statt) aber alleine der “breaking news
allert” auf Boston.com war es wert gelesen zu werden.
Mal gucken ob ich heute wenigstens die Wiederholung auf
NASN schaffen werde…

Mit Daisuke Matsuzaka und Hideki Okajima haben die RedSox
zwei Superstars der japanischen Sportszene unter Vertrag.
Daisuke (ausgesprochen “Deisge” und deshalb von den Amis
liebevolle “Dice-K” geschrieben -das “k” steht für einen
Strike-Out-) und Hideki sind Pitcher. Dice-K ist in der
Start-Rotation, Okajima ist ein 32jähriger Reliever.
Die japanische Verehrung für ihre Helden kann man schon
fast manisch nennen:

Kein Wunder, daß die MLB diesen riesigen
Merchandising-Markt mit ihren Zugpferden noch weiter
abgrasen will.

Das Spiel muß ungeheuer spannend gewesen sein, denn
der Mann vom live-Ticker stand mehrere Male kurz vorm
Herzinfarkt. Kann man mal machen, so bei Ersten von 162
Spielen, muß man aber nicht.

Die Sox gewinnen 6:5 im 10., nachdem im 9. erst ein
Homerun des Rookies Brandon Moss für die ExtraInnings
gesorgt hatte. Man muß sich kurz vor Augen halten, daß
den Amis Baseball ziemlich heilig ist. Da kommt also ein
Neuling, trägt die “44” und bolzt im Neunten, im Opener,
in Tokio, für den amtierenden Champion, im ersten
“Big-League-Spiel” seiner Karriere, einen Homerun in das
extatische Publikum. Viel größer können bei denen
die Stories nicht sein.

Leider sind die mlb.tv-Videos nicht verlinkbar, muß ein
jeder selbst drauf klicken.

Aber daß sogar in Japan Neil Daimond (31.05., KölnArena)
gespielt wird ist dann doch sehr schön. Yikes:


Haut rein, schreibt mir was!