Social Media:





Championsleague Finale in London

Jeder hartgesottene Fan will dabei sein: beim Championsleague-Finale der Saison! Dass die letzte Saison in München endete war für viele deutsche Fans eine ganz großartige Gelegenheit, dieses nervenzerreissende Game vor Ort, mit der kochenden Stimmung im Stadion, mitzubekommen. Dass dann auch noch Bayern München selbst im Finale stand war die Kirsche auf dem Sahnehäubchen auf dem Bananasplit. Zwar hat Chelsea letztendlich den Titel davon tragen können – dennoch war das eine ganz besondere Erfahrung für viele, die zum ersten Mal dabei waren.

Neben München war es bisher nur Gelsenkirchen in der Arena auf Schalke, die das Finale 2003/2004 zugesprochen bekommen haben, was deutsche Städte betrifft. Nun gehen Gerüchte rum: im Jahr 2015, so soll die UEFA bereits entschieden haben, soll Berlin mit dieser Ehre beglückt werden. Während 2014 bereits für Lissabon bekannt gegeben wurde, findet das Ende dieser Saison schon wieder in London statt – erst zwei Jahre nach dem letzten Mal. Das ist kein Gemauschel, sondern praktisch ein Geschenk an London zum 150. Geburtstag des britischen Fußballverbandes.

Der Traum von Berlin könnte wahr werden, wenn bis dahin infrastrukturelle Dinge wie etwa der Großflughafen Berlin-Brandenburg geregelt sind. Die offizielle Verkündung soll noch im März statt finden. Dann lägen nur 3 Jahre zwischen zwei Deutschland-Finalen und viele heimische Fans würden sich freuen, auch wenn der Hertha BSC sich bis dahin vielleicht noch nicht aus der 2. Liga rehabilitiert hat.

Wer es nicht mehr aushält und das Championsleague Finale im Mai 2013 im Wembley-Stadion besuchen möchte, hat immer noch Chancen. Wer die Bandbreite seines Glücks etwas erweitern will, der kann es bei diversen Gewinnspielen versuchen. So findet auf PokerZeit für den Rest des Monates die Chance auf so ein Ticket mit einer Übernachtung zu gewinnen. Ebenfalls kann man Tickets auf der offiziellen UEFA-Seite zu gewinnen. Bis zum 29. März läuft die Lotterie. Jeder kann sich für Ticke15 auf der offiziellen UEFA-Seite anmelden. Ob diese tatsächlich auch “gewonnen” werden, ist dabei aber unklar. Für viele Fans ist das eine Unerhörtheit. Sie beschweren sich darüber, dass das zu knapp sei, um dann noch günstig für das Finale planen zu können (etwa Anreise und Unterkunft). Jeder Fan darf sich dabei auch nur zwei Tickets auf seinen Namen bestellen, also haben es auch große Gruppen in Zukunft schwer, zusammen reisen zu können. Immerhin: die UEFA hat sich entschieden, die Ticketpreise im Verhältnis zur letzten Saison zu verringern.

Haut rein, schreibt mir was!