Ticker & Streams

Live Ticker - Rundum informiert:
Fussball

Alle Spiele, Alle Tore:
Livescore

Seiten im Ueberblick:
Bundesliga Live Stream

Live Stream immer aktuell:
Champions League

Social Media:

Krawallo-Alarm

Der Blogspot 360 hat mich knapp auf dem falschen Fuß erwischt, denn ich konnte mich diesmal echt nicht bremsen. Erst musste ich Klopp mal seine komplette Soziopathie unter die Nase reiben und dann bekam natürlich auch der effzeh sein Fett weg. War ja klar. Hat aber dennoch Spaß gemacht. Mit gelacht haben Florian von NedsBlog und Jens von direkt-verwandelt. Souverän moderiert hat wie immer Patrick Völkner vom Kommentar der Woche.

Ein Sonderlob an Herrn Huiber, der es sich nehmen ließ meine Start-Stammelei nicht rauszuschneiden.
Toll! Danke! Großartig! 🙂

Und bevor jetzt die ganzen Hasstiraden wieder losgehen: Leute, das ist auch bloß Unterhaltung. Bleibt mal locker!

13 comments to Krawallo-Alarm

  • hilm

    full ACK zum thema klopp. der verzerrte kiefer bringt es ans tageslicht…

  • JuergenL

    Deine Meinung sei dir gegönnt, ich sehe da einiges anders, ist nun mal so.
    Aber deine Aussagen über Horn und Hector kann ich nicht im Geringsten nachvollziehen. Das ausgerechnet Horn, der in der gesamten Fussballbranche als einer der begabtesten jungen Torhüter gilt, nur im Kasten steht, weil sie Rensing nicht mehr bezahlen konnten ist absurd.

    Das ein Spieler wie Hector, der kein gelernter Aussenverteidiger ist, sich auf dieser Position ständig verbessert und immer mehr Sicherheit ausstrahlt, kann auch dir nicht entgangen sein.

    Sicher gibt es speziell in der Offensive einige Baustellen, aber der Unterschied zum Vorjahr ist einfach der, das eine Mannschaft auf dem Platz steht. Das wir im Vorjahr nicht wegen dem Kader abgestiegen sind, sondern weil keine Mannschaft auf dem Platz stand, dürfte auch jedem klar sein.

  • @Jürgen: Es geht doch gar nicht um Hector oder Horn, die ja völlig okay spielen und sicher zu Recht in der Mannschaft stehen, sondern um die Tatsache, dass sie die einzigen “jungen” sind, die regelmäßige Einsatzzeiten bekommen und im letzten Jahr nicht in der Startelf standen. Vielleicht hätte ich noch ergänzen sollen, dass ich die Leistungen der beiden sicher nicht schäbig finde aber das war eben gar nicht der Punkt, sondern dieses elende Gerede von einer jungen, frischen, neuen Mannschaft, von einem Umbruch. Ich sehe ihn weiterhin nicht.
    Es mag sehr gut sein, dass mit der Sprengung der Portugal-Connection und dem Nova-Wechsel die größten Störfaktoren aus der Mannschaft rausgenommen wurden aber meiner Meinung nach hat sich am Gerüst des Teams viel zu wenig geändert. Das muss man nicht so sehen aber -ganz ehrlich- wenn ich Schumacher oder Stanislawski vom “Umbruch” schwadronieren höre, könnte ich irre werden.

    Ein Satz noch zu Horn, dessen Talent ich ihm in keinem Fall abstreiten möchte aber glaubst Du wirklich, er stände heute im Tor, wenn Rensing noch für den effzeh spielen würde? Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen.

  • JuergenL

    Hätten wir Rensing noch, dann wäre Horn nicht mehr in Köln. Ich halte Timo Horn vor allem in der Strafraumbeherrschung und mit seinen fußballerischen Fähigkeiten d.h. in der Spieleröffnung jetzt schon besser als Rensing. Auf der Linie war Rensing absolut grandios.

    Sollen wir nochmal über Jung und Talent reden ? Nehmen wir mal Hector, warum spielt der jetzt immer ? Vielleicht weil er mit seiner Leistung überzeugt hat, weil den Trainerstab überzeugt hat. Der Bigalke, den du immer forderst, habe ich in den ersten Spielen als echte Verstärkung angesehen. Nun zeigt er seid Monaten auf dem Platz, eigentlich nichts das den Trainer ermuntert ihn immer aufzustellen. Jung muss nicht automatisch heißen das die Einsatzzeiten garantiert sind.

  • Wie gesagt, bei Hector gebe ich Dir ja Recht.
    Zu Bigalke: Er ist mit ein Grund, warum ich mich nicht mit einem Aufstieg anfreunden kann. Wie kann man so einen Spieler (der ja anscheinend schon irgendwie talentiert ist) fördern? Nur durch Einsatzzeiten. Nur mit Rückenstärkung. Und eben nicht mit einer Chance, alle sieben Spiele, die dann in die Hose geht und im nächsten Spiel wieder in einer Nicht-Berücksichtigung kumuliert.
    Ich hatte mir -vor der Saison- erhofft, dass man geduldig ist, dass man mit dem 10. Platz leben kann und dass man auch Rückschläge und schwache Leistungen toleriert. Weil es eben ein Übergangsjahr ist. Dass das im Moment utopisch ist, sehe ich ja ein, weil Du natürlich der Stadt und dem Erdkreis nicht vermitteln kannst, dass man nicht aufsteigen muss, wenn man nur drei Punkte hinter dem Relegationsplatz stehst. Ist mir klar. Aber deswegen muss ich das ja nicht toll finden. Ich denke, dass ein Aufstieg uns für die Zukunft mehr schaden würde als alles andere. Aber, das ist ja nur meine Meinung.
    Und zu den Einsatzzeiten über Leistung: Wie erklärst Du Dir Lehmann?

  • JuergenL

    Ich kann mir Lehmann auch nicht erklären, ich finde auch McKenna furchtbar. Vor 20 Jahren spielte man genauso Innenverteidiger, das hat mit moderner Abwehrarbeit nichts zu tun.
    Es ist ja nicht so das ich bei allem Hurra schreie, wie beim effzeh Fussball gespielt wird, oder wer spielt. Nur sehe ich das nicht alles so schlecht wie du.
    Um noch einmal auf Bigalke zu sprechen zu kommen, so ein Spieler muss sich auch im Training aufdrängen und wenn er dann spielt muss auch hin und wieder was kommen. Gegen Union war die Halbzeit furchtbar, wie bei allen anderen Ensätzen zuvor auch. Der von mir fußballerisch sehr hoch geschätzte Jajalo, mit weitaus mehr Talent als Bigalke gesegnet, bekommt auch in der 2. Liga kein Bein auf die Erde. Obwohl er Buli Erfahrung hat, das ist ein Zeichen das es vielleicht einfach nicht reicht. Auch ein Bigalke war schon woanders bevor er nach Haching ging.

    Auch die vielen hoch gelobten Talente die wir abgegeben haben. Roshi, Buchtmann usw. usw haben sich in den neuen Vereinen auch nicht durchgesetzt. Ich habe es schon mehrfach gesagt, die Fussballwelt ist voll von Talenten, aber der Schritt in den Profifußball ist ein ganz Großer und daran sind schon viele gescheitert. Man kann vor einer Saison leicht sagen, wir spielen nur noch mit den jungen Spielern und was passiert wenn man merkt das es nur mit ihnen nicht geht ?
    du erinnerst dich schon an den Anfang der Saison, was da los war ?

  • Ja, ich erninnere mich dunkel.

    Ich gebe Dir ja in fast allen Punkten Recht aber es ist eben dennoch so, dass ich dieses ganze Gerede für Wischiwaschi halte.

    Vor der Saison kann man immer viel erzählen aber wenn ich dann Ishak und Roshi weggebe (mich also bewußt einschränke) und dann Maierhofer kaufe und mit McKenna verlängere…Sorry, das kann ich nicht ernst nehmen.

  • Max

    Ach Axel,
    die Frage ist doch wirklich die, ob ein Fußballspieler nur auf dem Platz etwas lernen kann. Klar, Einsatzzeiten sind wichtig für die Erfahrung, aber es ist doch schlicht unmöglich einen Spieler von dem ich glaube, dass er Talent hat auf Deubel komm raus spielen zu lassen. Damit so etwas funktioniert braucht darum ein Gerüst, eine Mannschaft, mit der der Junge zusammen das Fußballspielen lernen kann.
    Nur mit jungen Spielern und mit Hau-druff-dat-weed-schon-klappen wird man erstens den jungen Spielern keinen Gefallen tun und zweitens auch nicht zehnter in der 2.BuLi, sondern Absteiger.
    Es ist vielleicht kein totaler Umbruch und Neuanfang, wie Du ihn Dir wünschst, aber es nichtsdestotrotz 1000 mal mehr als ich nach fast 6 Jahren als Wahlkölner beim Effzeh jemals für möglich gehalten hätte.

  • Ich glaube, ich muss das nochmal in einem eigenen Artikel klarstellen.
    Mir ist das alles sehr wohl bewusst. Es geht mir persönlich auch gar nicht um einzelnen Positionen und ob jetzt unbedingt jeder junge Spieler spielen muss. Schon klar, dass man eine Mischung braucht.
    Es geht mir bei meiner ganzen…nennen wir es mal Kritk…um die Aussagen die nach dem Abstieg getroffen wurden und die Chance die man hatte dem Verein ein völlig neues Gesicht zu geben. Das war, so bitter der Abstieg letztlich war, eine goldene Chance und diese ist in meinen Augen ziemlich kläglich vergeben worden.
    Ich weiß nicht, ob Du (oder ihr) mir das abnehemt aber ich hänge sehr an dem Club. Er ist ein Teil von mir und genau deshalb macht mich das manchmal wahnsinnig, denn jede ätzende Bemerkung ist letztlich auch ein Stück weit Selbstkasteiung. Das ist nicht immer nur spaßig, denn ich wünsche mir sehr, sehr, sehr, dass der 1.FC Köln wieder mein 1.FC Kön wird. Im Moment sehe ich das noch nicht. Leider.

  • Max

    Es ist tatsächlich sehr interessant wie sehr bei Dir als Effzeh-Fan – genau wie bei den meisten anderen Effzeh Fans – die Erwartungshaltung ungeheuer groß ist.
    Bei den meisten äußert sich das nur in der sportlichen Erwartungshaltung: es wird eben immer nach 2 Siegen in Folge von größerem geträumt, vom Aufstieg, vom Europapokal.
    Bei Dir ist es eher so, dass Du von einem totalen Umbruch und Neuanfang träumst. Und Dir dabei neuer Vorstand, neue sportliche Leitung, neues Personal in der Lizenzspielermannschaft immer noch nicht genug sind.
    Mir ist es jedenfalls genug und das habe ich in meinem Artikel ja auch dargestellt. Oder wie man in Englisch sagen würde: “We agreed to disagree.”
    😉

  • JuergenL

    Ich kann dem Max nur zustimmen, denn der Verein hat in den letzten Monaten eine ganze Menge geleistet. Die Spitze des Vereins fällt nur durch ihre Arbeit auf, rund um die Mannschaft ist es extrem ruhig, so ruhig wie schon seit Jahren nicht mehr. Keine Skandale, nichts was die Amsterdamerstrasse skandalisieren könnte. Das ist schon mal eine ganze Menge oder etwa nicht ?

  • vorwegrolf

    Haaaaaalo Leute, mal zunächst zum letzten Beitrag des ehrenwerten Herrn JuergenL. Warum bitte hält die Amsterdamer Str. still? Meinst Du nicht, da fehlt in Deinem Satz das “noch”? Und dann mal sofort zu eurem Schöngeschwafel: Was bitte, ist 1. an der aktuellen Mannschaft gut, 2. womit noch mal bitte fällt die Spitze des Vereins auf?, 3. ich kann diesen Schwachsinn nicht mehr hören: junge Mannschaft. ..(lol), extrem ruhig…, keine Erwartungshaltung…, Mannschaft mit Perspektive…, etc. etc. etc…. Habt ihr euch mal gefragt, wie bitte wir die nächste Zweitligasaison finanzieren wollen? Wie wir bitte eine Erstligasaison finanzieren wollen, wie wir bitte mit diesem finanziell maroden Skelett eines Vereins überhaupt auf wirtschaftlich gesunden Beinen irgendeine Liga finanzieren wollen? Der Verein UND SEINE JEWEILIGEN SPITZEN geben sich in Hinsicht seit Jahren als Wackeldackel: unsicher, lachhaft, braucht kein Mensch, wollte FRÜHER aber doch jeder! Mal voll seriös: Mit dem background der letzten 15 Jahre ist und wird ein Erstliga-Spielbetrieb NICHT MÖGLICH. Der Verein ist aufgrund der Misswirtschaft nicht in der Lage, eine funktionierende Mannschaft nachhaltig zu finanzieren. Das ist selbestverständlich nur meine Meinung, aber ich bin bereits jetzt jedem dankbar, der mit das Gegenteil beweist. Leute, was sollen wir mit dieser oder ähnlicher oder auch nicht ähnlicher Truppe in der 1. Liga? Über uns gelacht wird auch ohne BL. Wenn wir schon alle vom NEUANFANG reden (obwohl den m.E. keiner, vor allem von Seiten der Verinsführung) will, – auch hier lasse ich jeden gegenteiligen Beweis gelten -, dann sollten wir verdammt noch mal akzeptieren, dass wir ein Verein ohne Perspektive für die nächsten Jahre sind. Wir haben die Spieler, die wir verdienen. Nennt mir doch bitte ein paar Spieler, die gesund und die bei klarem Menschenverstand sind, die an einem Lügendetektor aussagen, dass Sie den effzeh als Traumverein ansehen und unbedingt dort spielen wollen. Das Gerät EXPLODIERT!. Wir kriegen NIX vernünftiges. Lasst uns weiter 2. Liga spielen, bis eines Tages der Märchenprinz kommt und die schlafende Diva küsst, mit Geld überschüttet, mit Spielern und einem Top-Management ausstattet, die anderen Vereine der 1. Liga korrumpiert und uns an die Spitze der europäischen Clubs katapultiert. Bis dahin: Träumt weiter!!!

  • ChipImBall

    @vorwegrolf
    was erwartest du von den Verantwortlichen ? Daß sie in 6 Monaten eine marode Firma zum Vorzeige-Dax-Konzern machen ?
    oder daß sie einen reichen Investor finden, der den FC mit zig Miios in die CL pumpt ?
    Nach der Spielleistung hat FC nix im Oberhaus verloren, denn das würde bedeuten vom ersten Tag gegen den Abstieg zu kämpfen, danach würde der Trainertauscht losgehen, usw, usw.
    Für den Aufstieg sprechen die ca. 20 Mio an Mehreinnahmen (nur geschätzt).
    Hätte ich Ahnung vom Fussball, dann würde ich sagen: FC soll noch 1 Jahr in 2 Liga eine schlagkräftige Truppe zusammenbauen,
    und hätte ich Ahnung vom kaumänischen, dann wäre ich Manager bei Berliner Flughafen geworden.

Haut rein, schreibt mir was!