Social Media:





Derbyfieber State of Mind – Dienstag

Derbywoche. Gladbach spielt Champions League um sich vom 0:3 gegen Hamburg zu erholen, der effzeh wird im Grüngürtel (hoffentlich) eifrig trainieren, was am Samstag in Frankfurt alles schief gelaufen ist. Für beide Mannschaften ist das Spiel gegen den Erzrivalen von enormer Bedeutung, denn Gladbach muss den Negativtrend in der Liga eher früher als später stoppen und der effzeh darf erst gar keinen derartigen Trend entstehen lassen.

Für uns Fans ist das Spiel natürlich nochmal von anderer, emotionaler Bedeutung. Gladbach zu schlagen ist für Kölner ein seltenes Fest, daher sind diese Tage immer etwas besonderes. Und falls der effzeh verliert, müssen wir uns in unserer Stadt ja keine Sorge machen dass wir das nicht gebührend um die Ohren geschlagen bekommen, denn ab einer Betriebsgröße von fünf Angestellten schwirrt ja mindestens eine verwirrte und verlorene Seele in den Personalakten rum, die es mit dem VfL hält. Was läuft bei diesen Menschen nur falsch? 🙂

Naja, es ist halt was für`s Herz. Innige Feindschaft, die niemand missen möchte. Ich will doch lieber diese Spiele gegen alte Rivalen als dieses nichtssagende, weichgespülte, langweilige und abziehbildhafte glänzende Premiumprodukt, was sich jetzt Bundesliga nennt und wo VW zwei Mannschaften ins Rennen wirft, eine biederer und nichtsnutziger als die andere, die vielleicht tollen Fußball spielen lassen aber niemals die Emotionen, die Madness, eines stümperhaft vorgetragenen, wohlmöglich unverdienten 1:0 Sieges im Matsch von Müngersdorf gegen Gladbach erzeugen können. An einem bitterkalten Freitagabend, im Schneeregen, vor 20.000 Irren. Those were the days my friend. Da können die PR-Abteilung ins Wolfsburg, Ingolstadt, Leipzig oder Walldorf noch so fleißig sein, das wird ihnen nicht gelingen. Sie werden sich am Ende durchsetzen, das ist klar und da sollten wir uns auch keinen Illusionen hingeben, denn das Geld wird immer gewinnen aber es interessiert dann halt niemanden mehr. Ach, ich verhaspele mich schon wieder. Zurück zum Thema…

…Derbywoche.

Es nimmt mich dann doch mit. Es nagt an mir. Wie verkraftet der effzeh den Untergang von Frankfurt? Wird Peter Stöger die Sechsen umstellen? Was ist mit Bittencourt? Kommt evtl. Maroh zurück? Es lässt mich nicht los. Wie spielt Gladbach heute Abend in Sevilla? Werden sie das Spiel als Vorbereitung nutzen können? Wer wird geschohnt? Kann man ablesen, was Favre probieren wird? Wie wirkt sich das auf Samstag aus?

Das geht jetzt die ganze Woche so. Und damit ich dieses ungesunde Gesamtgefühl nicht alleine tragen muss, habe ich mir -inspiriert vom wunderbaren Klaas und seiner fast ebenbürtig wundervollen neuen Rubrik “Der Spieltag in Gifs“- überlegt, dass ich bis Samstag meine Gefühlswelt zum Derby mit Euch teilen will 🙂

Heute: Ein Blick auf Facebook und auf diverse Ergüsse unzufriedener effzeh-Fans unter besonderer Berücksichtigung der ausgedrückten Kritik an Peter Stöger. Geht #DieMannschaft gucken, ihr Heiopeis.

Haut rein, schreibt mir was!