Social Media:





etc. pp.

Heute morgen kam dann also die Meldung über die Ticker:
Es ist tatsächlich vollbracht. Ab dem Sommer spielt Lukas Podolski wieder für den FC.
Wenn denn der Klassenerhalt geschafft wird.
Der Vertrag läuft bis 2013, gilt jedoch nur für die erste Liga.

Zu zahlen sind 10 Mio. Euro an die Bayern, die damit ein Nullsummengeschäft erreichen konnten, denn dieses Summe wurde damals auch an den FC überwiesen.
Der Hoeness weiß schon was er macht!
Das Jahresgehalt soll bei ca. 3,0 Mio. Euro liegen. Damit sprengt dieser Transfer natürlich alles bisher dagewesene. Ich bin wirklich gespannt wie die (jetztige) Mannschaft reagieren wird.

Wird nun alles gut? Christoph Daum wird mit den Worten zitiert daß er dem Transfer nur zugestimmt hat weil er die Zusicherung erhielt im Sommer auch andere punktuelle Verstärkungen einkaufen zu können. Na wollen wir das mal hoffen.

Klar kann uns LP weiterbringen. Klar kann er seine 10 – 15 Tore die Saison schießen und klar ist er nach Daum eine weitere Identifikationsfigur.
Nur, jetzt kommt das große aber:

  • Wie wird er mit dem enormen Druck umgehen?
  • Wird er bis zum Sommer überhaupt noch mal Wettkampfpraxis erhalten?
  • Wie reagieren Leistungsträger auf ein doppeltes, dreifaches, zigfaches Gehalt?
  • Wie groß wird damit der Neidfaktor innerhalb der Mannschaft?
  • Wie reagiert das Umfeld, wenn er nach vier Spielen noch kein Tor geschoßen hat?
  • Ist er wirklich 10 Mio. Euro wert?
  • Kann er mit Daum arbeiten?
  • Was passiert wenn der FC in zwei Jahren absteigen sollte? Ist er dann ablösefrei?

Ich hoffe inständig daß sich die Verantwortlichen über all diese Fragen den Kopf zerbrochen haben. Ich bin da so ein wenig zwiegespalten. Auf der einen Seite bin ich natürlich Kölner und flüchte mich in meine eigene Realität die mir sagt daß es schon gutgehen wird.
Auf der anderen Seite habe ich gehörigen Bammel daß wir uns auf Gedeih und Verderb einer populistischen Scheiße ausgesetzt haben. Wenn ich schon Fritz Schramma höre:

“Podolski gehört zu Köln wie der Dom.”

Na herzlichen Dank Herr Oberbürgermeister. Mir ist schon klar daß Sie im Verwaltungsrat des FC sitzten aber sollten Sie Sich nicht lieber über andere Dinge Gedanken machen?

Daß die Finanzierung zu einem Viertel auf die Fans, abgewälzt wird fällt dabei kaum ins Gewicht. Wie Meier (vereinfacht) sagte: Die Fans wollen ihn, dann sollen sie ihn auch bezahlen.

Mit der Refinanzierung wird auf jeden Fall keine Sekunde gewartet.
Der FC-Fanshop hat natürlich vorgesorgt:


Wir werden sehen. Nächstes Jahr um diese Zeit.
Ist Podolski wirklich jemand der seine Heimat, sein Umfeld braucht um seine optimale Leistung zu zeigen?
Hatten Rapolder, Magath, Hitzfeld und Klinsmann unrecht?

Ich hoffe es. Für Lukas Podolski, für den FC und für mich selbst.

Haut rein, schreibt mir was!