Social Media:





Let’s talk about effzeh

Die Idee eines Podcasts schwirrt mir ja schon eine Weile im Kopf rum und da ich fürs Paderborn-Spiel eh keine Vorschau schreiben wollte bot sich das ja quasi an.
Kurz nachgedacht, Gäste rangeschafft, WordPress zerschossen, php-Ärger, dann aber doch noch aufraffen können oder um es mit den unsterblichen Worten von Vicky Leandros zu sagen:

die Welt ist schön
wie’s kommt
ist einerlei. La la la . . .
Du weißt
ich liebe das Leben.
La la la la la la . . . Ich frag’ dich:
Was kann mir schon geschehn? Glaub mir
ich liebe das Leben.
Das Karussell wird sich weiterdrehn.

Kennta, ne? War klar.

Hier kommt sie also die Nullnummer des effzeh-Podcasts mit Thomas und Stefan. Ganz großes Gespräch über unseren Lieblingsclub über die umfassende Ungläubigkeit, die die neue Professionalität bei uns hinterlässt und warum alles gut wird!

Vielen Dank an die beiden Jungs, es war mir ein Fest!

Ich wünsche Euch verdammt viel Spaß beim zuhören und wer mal Lust hat mitzumachen, der melde sich. Zudem bitte ich um Abstimmung in den Kommentaren zum Podcast-Titel. Nach Vorauswahl durch ein unabhängiges Gremium (Thomas, Stefan und ich) stehen folgende drei Titel zur Wahl:

– Bockcast
– Sektion Schwaadlappe
– Us dr Lamäng

Vielen Dank und wenn es Euch gefällt, dürft Ihr es auch gerne weitererzählen! Bei itunes und Feedburner wird das Ding auch in den nächsten Tagen aufschlagen. Bitte nicht ungeduldig werden.


PS: Kleiner Schnittfehler aber ich bin zu faul das jetzt noch zu fixen, die ersten acht Sekunden sind karmaauffüllende Stille…

14 comments to Let’s talk about effzeh

Haut rein, schreibt mir was!