Social Media:





Bockcast #049

Die neue Saison steht vor der Tür, die Hoffnungen sind groß, die Träume leben noch. Grund genug für eine ausführliche Vorschau hier im Bockcast.

Zuerst spreche ich mit Philip Sagioglou (KStA, Welt, Sportschau) über die Erwartungen in Köln, die Entwicklung der Mannschaft und wie harmonisch das doch alles abläuft um dann ins quatschen zu kommen und den Faden zu verlieren. Aber das ist ja Teil des Konzepts, nicht wahr, liebe Hörer 🙂

Aber Harmonie ist per se ein gutes Stichwort, denn heute geht es nicht nur um den effzeh, sondern auch um das große Ganze, die Liga der Weltmeister, die Favoriten und Underdogs und eh um alles. Dafür habe ich weitere Premiumgäste gewinnen können, die auch den Boulevard zufriedenstellen dürften. Neben Klaas von Collinas Erben, seines Zeichens eingefleischter H96 Fan, hat die Nervenheilanstalt auch Mirko, den Macher der Wochenendrebellen, Ausgang gewährt. Ein Traum. Es wird leicht chaotisch und einer Meinung sind wir selten aber am Ende wird doch alles gut. Jay-Jay ist nämlich auch mit von der Partie und macht eine souveräne Figur. Eine klasse Auftritt von Dir, lieber Jay-Jay, das werden wir wiederholen, wenn Du magst.

Tjoa und damit ist auch der Bockcast in der Saison 2015/16 angekommen. Ich hoffe Ihr habt Spaß beim hören, ich freue mich über Kommentare und falls Ihr Lust habt, schreibt mir doch ne Rezension auf itunes, das wär toll. (Auch über den Typen der den einen Stern (die niedrigst mögliche Wertung) abgegeben hat freue ich mich genauso, weil es ja zeigt, dass die Energie, die man aufbringen muss um mir einen reinzuwürgen anonym kanalisiert werden kann und er nicht schreiend auf die Strasse rennen musste um grundlos Amok zu laufen. Fein. This is the Internet, Love).

Tschö.

Come on effzeh!