Trikotwerbung:

Willkommen

  • Du bist der 986242 . Offizielle am Spielfeldrand

Social Media:

Die Tor-Wette:

Bockcast #060

bockcastDer erste Punktgewinn des neuen Jahres erfordert natürlich auch einen Bockcast, nachdem es nach der Niederlage gegen Stuttgart schon nicht geklappt hat. Martin stand bereit und streitet sich wie gewohnt eloquent um jedes Detail mit mir. Sei es Aufstellung, Perspektive einzelner Spieler oder auch die eigentliche Bewertung des Punktes. Ich kann es dem Mann nicht recht machen. Das ist aber auch ganz gut so, weil wir dadurch ordentlich ans diskutieren kommen (sagt man das in normalem deutsch so?) und am Ende haben wir uns dann doch lieb.

Natürlich kommen wir auch in dieser Ausgabe wieder vom Hölzchen aufs Stöckchen aber das seid ihr, liebe Hörer, ja mittlerweile gewohnt. Der Spaß kommt unserer Meinung auch diesmal nicht zu kurz und so hoffen wir, dass Ihr eine kurzweilige Zeit mit uns habt.

Diesmal gab es auch wieder Hörerfragen, die wir natürlich versuchen zu beantworten. Die Dramaturgie will, dass wir uns auch da nicht hundertprozentig einig werden können.

Falls Euch gefällt was Ihr hört freuen wir uns natürlich über Likes auf Facebook, Herzen und Retweets auf Twitter und ganz besonders über Rezensionen und Bewertungen auf itunes.

Am Donnerstag trifft sich dann ein Teil der Bockcast-Familie zum geselligen Zusammensein im Rahmen der Karnevalsfeierlichkeiten in der heiligen Stadt Köln und falls Ihr uns dabei ein Kölsch ausgeben wollt, bei PayPal brennt noch Licht! Enzo, Martin und ich würden das nicht ablehnen 🙂

Jetzt aber viel Spaß mit der 60. Ausgabe des Bockcasts.

Come on effzeh!


Bockcast auf itunes abonnieren: klick
Bockcast auf Feedburner abonnieren: klick
Flattr this!

1 comment to Bockcast #060

  • DJ LevveLang

    Hi,
    Nur Kurz zur Lieblingsposition von Gerhardt:
    In der U21 hat er meine Wissens einige Male linken Außenverteidiger gespielt. Und das ziemlich gut und recht offensiv.
    Sollte Hector im Sommer verkauft werden, wäre er dort vielleicht am hilfreichsten.
    Zudem ist diese Position bei vielen Clubs schwierig zu besetzen und perspektivisch interessant.

    Ach so, und auch wenn der Gedanke Hector zu verkaufen weh tut, wäre es wirtschaftlich fahrlässig es nicht zu tun. Anders als bei Horn oder Gerhardt.

Haut rein, schreibt mir was!