Social Media:





FC – FCK: Merkwürdig unnötig

Als Knut Kircher das Spiel abpfiff, wusste Müngersdorf nicht genau, wie mit dem Ergebnis umzugehen ist. Auf der einen Seite haben wir ein anständiges Spiel des effzeh gegen den Angstgegner aus Kaiserlautern gesehen, auf der anderen Seite hätte das Match deutlich gewonnen werden müssen. Zu viele Chancen liegen gelassen, ein dummes und unnötiges Gegentor kassiert und dennoch geben die 90 Minuten mehr Anlass zur Hoffnung als zur Sorge.

Vor dem Spiel war das bestimmende Thema die Verletzung (oder die Erkrankung) von Lukas Podolski. Verschupft sei er, Fieber hätte er, deshalb nicht spielen könne er, ließ der Prinz mitteilen. Unglücklicherweise kommen zum gleichen Zeitpunkt wieder Wechselgerüchte auf. Angeblich soll Galatasaray starkes Interesse an ihm haben. Finke dementiert, Solbakken dementiert und Podolski sagt nichts. Dass er auf der Tribüne saß ist bei 40 Fieber seltsam, denn eigentlich bleibt man dann im Bett aber ich nehm es mal als Interesse hin und wundere mich nicht weiter.

Weiter fehlten Rensing, Mohammad, Petit und Pezzoni. Mohammad ist ja nun mittlerweile ganz weg, der Neuzugang Sereno saß noch auf der Tribüne, was Rensings Knie macht, weiß kein Mensch, Petit wird auch eher erst in der Rückrunde fit werden und ob wir einen gesunden Pezzoni brauchen, muss ich zum Glück nicht entscheiden. Dann geht auch noch Eichner in der vierten Spielminute vom Feld als sei er eben in durch Tripolis gelaufen und die Alternativen werden dünn. Die Abwehr stellt sich praktisch von alleine auf, im Mittelfeld gibt es auch nur zwei, drei Möglichkeiten mit den Solbakken „spielen“ kann und Vorne ist Wüste.

Gut gefallen haben mir Jajalo und Riether. Beide ernorm fleißig und laufstark, Jajalo dazu noch mit feinem Fuß. Schiesst er das 2:1 ist die Sache gegessen. Macht er aber nicht. Lanig hatte auch eins seiner eher besseren Spiele, was sich aber eigentlich nur dadurch bemerkbar macht, dass er ein paar Mal weniger den Ball verloren hat als sonst. Ein schönes Solo hatte er auch anzubieten aber auch ihm fehlte der letzte Zug zum Tor. Chihi ist und bleibt der altbekannte Chancentod. Er hat einfach ein viel zu schlechte Quote aus Chancen/Toren. Peszko wieder mit viel Licht und ein wenig Schatten, doch man erkennt immer wieder, dass er ein guter Fußballer ist. Das wird schon noch mit ihm, da bin ich sicher. Nova mit einem unglücklichen Auftritt. Er lässt so ziemlich jeden Ball prallen, steht zwei, drei Mal unglücklich zum Tor und verstolpert eine aussichtsreiche Chance. Naja.

Eine wirkliche Analyse traue ich mir aber diese Woche nicht zu, denn ich saß im Unkelbach, der Fernseher war eher klein und das Publikum typisch kölsch, d.h. eher mit dem Anspruch dass jede Minute ein fantastischer Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Tor zu rollen hat und sonst jede Aktion mit höhnischem Gelächter und Spott bedacht wurde. Zum verrückt werden. Ich hab mehr auf die idiotischen Kommentare gehört als alles andere.

Ich bin mal gespannt wie der FC nächste Woche gegen einen völlig desolaten HSV auftreten wird. Punktet man in Hamburg, ist alles gut, wenn nicht, dann wird’s wieder ein paar Grad heißer in und um den Grüngürtel.

2 comments to FC – FCK: Merkwürdig unnötig

  • francis rollinger

    lezte saison war der hsv auch bei den bazzis unter die räder gekommen, eine woche später sind wir dann abgeschossen worden, hoffentlich wiederholt sich dies nicht,
    am wochenende wird poldi ja vorraussichtlich spielen, sei es weil wir ihn brauchen oder um die ablöse von galatasaray noch 4-5 millionen hochzutreiben,
    wir müssen beim hsv punkten, sonst sieht es mau aus,…und besser sollte man mit 3 punkte wieder nach hause fahren.
    aber du hast schon recht,…gegen scheisslautern, die ich hasse wie die pest, waere auch ein 3er drin gewesen, ich glaub nicht mal der trainer weiss wo er mit seiner mannschaft dran ist momentan,
    ich hoffe auf gute spiele vom FC, dann werden wir die punkte auch einfahren, beruhigter wäre ich auch wenn rensing wieder im tor stehen würde.

  • […] hat erstmals in der Liga gute Ansätze gesehen und wie es funktionieren kann. Ein Lichtblick quasi. Aber ein Schritt in die richtige […]

Haut rein, schreibt mir was!