Social Media:





Bockcast #038

Anscheinend hat aktuell niemand wirklich Lust auf Bockcast, darum sind Stefan und ich alleine und kümmern uns um alle wichtigen Dinge. Der Punkt des effzeh gegen Bremen, die Spielanlage, die Stimmung, die Ultras und dann machen wir einen großen Schnitt und gucken auf den Abstiegskampf. Weniger effzeh-Content als üblich aber die Liga geht ja auch langsam in die entscheidende Phase.

Und wenn Ihr mal wieder nix zu tun habt, gebt mir doch vielleicht eine Bewertung auf itunes ab, da stagniert es leider. Oder habt Ihr was zu meckern? Gefällt Euch das Ding nicht (mehr) oder hört Ihr es vielleicht gar nicht? Dann kommentiert doch kurz, denn nur für mich muss ich das auch nicht machen, wenn Ihr versteht, was ich meine 🙂

Tja, und dann noch eine ganz kurze Sache: Ich hatte ja mal dieses Buchprojekt, das läuft auch formal immer noch, nur macht da genau niemand mit. Vier Text hab ich bekommen in all der Zeit. Hat evtl. doch noch jemand von Euch Lust mitzumachen? Schreibt mir ne Mail, dann sehen wir weiter. Wär echt ganz nett. Ihr könnt davon auch gerne Euren Freunden und Bekannten erzählen oder den link hier teilen, denn irgendwann muss entweder was kommen oder es hat halt keinen Sinn mehr. Schade, dass es gerade in unserer sehr breiten Fanszene so wenig Antrieb gibt. Aber, kannste halt nix ändern.

Joa, Ihr merkt, heute ist mal wieder Frustabbautag (und über das Montitäre will ich gar nicht reden 🙂 ) aber dennoch wünsche ich Euch viel Spaß beim hören.

Come on effzeh!

Bockcast #027

Zurück. Guten Tag. Die Pause hat mir ganz gut getan, muss ich sagen aber mittlerweile juckt es auch schon wieder ein wenig in den Fingern.

Das Comeback des Bockcasts wird mit Thomas gefeiert, der ja fast schon zum Inventar hier gehört. Wir sprechen über die gespielten Spiele gegen Bayern und Frankfurt und ärgern uns dementsprechend über viele kleine Dinge.

Aber klar, wir gucken auch nach vorne und machen uns schon ein ganz klein wenig Sorgen um den effzeh. So unterschwellig halt. Der BVB kommt vielleicht nicht zum besten Zeitpunkt.

Aber immer noch wird alles gut, das wisst Ihr ja.

Und dann schweifen natürlich noch zur Nationalelf ab und haben kurz Spaß mit Jogis Jungs bevor wir dann auf einmal das komplette Konzept des Bockcasts über den Haufen werfen und ein paar Minuten richtig erst werden. Vom Spielabbruch in Serbien geht es über Ultrakultur zu Hooliganism und rechter Kurve zu Tim Parks und der Freiheit in Deutschland ein Spiel völlig gefahrlos sehen zu können. Das hatten wir beide wohl auf der Seele.

Ich hoffe Ihr könnt auch damit etwas anfangen.

Viel Spaß und

Come on effzeh!

…And Justice for All

Aus gegebenen Anlass: Herzlichen Glückwunsch nach Gießen und an Oliver Fritsch.

Die Hartplatzhelden haben beim BGH gegen den WFV gewonnen! Es gibt doch noch Hoffnung! Ob das jetzt das Ende vom Lied ist, bleibt aber leider noch abzuwarten, denn wfv-Präsident Herbert Rösch sieht das Urteil gelassen:

Wir warten zunächst die genaue Urteilsbegründung ab und werden […]